Barbara
 Foto: www.fotoschuster.at
Mag. Barbara Steinrück
Lindheimgasse 8/8
1140 Wien
E-Mail: office(at)barbara-steinrueck.at
Tel: 01/9792154, 0650/4969596


Anliegen:

"Was wir hörten und erfuhren, was uns die Väter erzählten, das wollen wir unseren Kindern nicht verbergen, sondern dem kommenden Geschlecht erzählen: die ruhmreichen Taten und die Stärke des Herrn, die Wunder, die er getan hat.“ Ps 78,3-4



Angebot:

Entsprechend meinen Begabungen und Ausbildungen biete ich einerseits sakrale Textilkunst (Bilder und künstlerisch gestaltete Paramente), anderseits Workshops und Seminare zu biblischen und spirituellen Themen, unter anderem mit Hilfe Biblischer Erzählfiguren, im ganzheitlich-kreativen Bereich an.  Es ist für mich eine große Herausforderung, die Bereiche Religion und Kunst zu verbinden.



 Ausbildung:  

d

Zunächst absolvierte ich eine kunsthandwerkliche Ausbildung u. a. als Gold- Silber- und Perlenstickerin an der HBLA f. Mode und Bekleidungstechnik, 1160 Wien, Herbststr. 104, Fachrichtung Kunstgewerbe. Während dieser Zeit wurde ich auch vertraut mit verschiedensten Techniken wie z. B.: Textiles Gestalten: Seidenmalerei, Stoffmalerei, Stoffdruck, Batik, Lederbearbeitung, Knüpfen, Handweben, Spinnen; Aquarellmalerei, Pastellmalerei, Hinterglasmalerei, …; Arbeiten mit Ton und Keramik bzw. Keramikmalerei; Arbeiten mit Wachs.

Danach  studierte ich an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien Selbständige Religionspädagogik mit dem Abschluss des Magisteriums. Meine Schwerpunkte waren in Liturgiewissenschaft/Sakramententheologie und in Pastoraltheologie.

Im Unterrichtspraktikum unterrichtete ich am Goethe-Gymnasium (1140 Wien, Astgasse 3).

Den Großteil meiner Zeit und Kräfte der letzten Jahre widmete ich meinen drei Kindern.

Durch vielfältige ehrenamtliche pastorale Tätigkeiten, beginnend mit der Arbeit in meiner  eigenen Gemeinde (Kinder- und Jugendarbeit, ...) bis zur Bibelarbeit im Vikariat und der Mithilfe an einer diözesanen Ausstellung („500 Jahre Paramente und Vasa Sacra“ 2009 im Wiener Stephansdom in Zusammenarbeit mit Sr. M. Imelda Ruf und dem Amt für kirchliche Kunst- und Denkmalpflege)  lernte ich vieles in der Kath. Kirche gut von innen kennen. So konnte ich mir viele Kompetenzen erwerben. Außerdem bildete ich mich laufend weiter sowohl im theologisch-religionspädagogischen (Symboldidaktik,…) und spirituellen Bereich, als auch im künstlerischen Bereich (seit 1995 regelmäßige Teilnahme an Kursen der Künstlerischen Volkshochschule, Teilnahme an der Sommerschule für Kinderbuchillustration, Teilnahme am Wettbewerb für Messgewänder der Pfarre Hernals 2007 – 3. Platz, …).






imp

nach oben